Solinger Tageblatt- Teneja Solokünstlerin

Solinger tageblatt - Teneja SolokünstlerinMusik in ihrer reinsten Form
´Für Teneja ist akustische Musik die ehrlichste musikalische Form. Auf ihrer CD ist die Instrumentierung sparsam gehalten.
SERIE Teneja ist als Solokünstlerin unterwegs.

Von Julian Müller

Von dem Moment an, als die Solinger Musikerin Teneja mit 15 Jahren in ihrem Kinderzimmer ihre erste Mariah Carey CD gehört hat, wusste sie, dass sie selbst Sängerin werden will. Gitarre spielte die gebürtige Slowenin zu diesem Zeitpunkt schon seit sechs Jahren. Mit Anfang 20 fing sie dann an, beides zu verbinden und sich selbst zu begleiten.

Seitdem ist so einiges passiert. Musikalische Vorbilder sind nun eher Künstlerinnen wie Joss Stone oder Eva Cassidy, was man auch auf ihrem ersten Album „Pure Sound. Pure Music“ hören kann. Das wurde im letzten Jahr veröffentlich und kann sowohl im Handel als auch bei ihren rund 80 Konzerten im Jahr gekauft werden.

Überwiegend Coversongs hat die Musikerin im Live-Repertoire, doch mischt sie mittlerweile auch gerne ihre eigenen Kompositionen in ihre Sets. Die spielt sie zumeist alleine und begleitet sich dabei selbst auf der Gitarre. „Akustische Musik ist für mich die ehrlichste musikalische Form, die es gibt“, erklärt Teneja ihre Leidenschaft.

Auch auf ihrem Album hat sie daher die Instrumentierung bewusst sparsam gehalten. „Man bekommt auf der CD das, was man auch in meinen Liveshows hört.“

So hat die Sängerin von großen Stadtfesten bis hin zu kleinen Clubs schon einiges an Erfahrung gesammelt. Derzeit ist sie außerdem im Vorprogramm von Comedian Markus Krebs unterwegs.

„Am liebsten spiele ich aber abendfüllende Solo-Shows in intimer Atmosphäre“, so Teneja. Dort kann sie sich Zeit fürs Publikum nehmen und mit den Menschen ins Gespräch kommen. „Ich liebe es auf der Bühne zu stehen und mit den Leuten zu singen“, erzählt Teneja über ihren Antrieb, neben ihren zwei regulären Jobs noch fast jedes Wochenende aufzutreten.

Ihre ersten Schritte hat die Musikerin in einer Bruce Springsteen Coverband getan. „Das war eine tolle Erfahrung, ich habe dort sehr viel gelernt“, bilanziert sie diese Zeit. Doch hat sie dort auch gemerkt, dass sie ihr ganzes Potential nur in ihren Solo-Auftritten entfalten kann. Wenn das Wetter mitspielt, kann man die Sängerin schon morgen live in Solingen im Café Hubraum erleben.

Außerdem gibt es natürlich wieder die Möglichkeit morgen bei Radio RSG zwischen 11 und 14 Uhr in die Musik von Teneja reinzuhören.

Link zu Seite